Bio-African Line

Unser Anspruch an all unsere Kaffeesorten sind stets Qualität, Fairness im Handel und biologische Standards. 

Da wir noch einen Schritt weitergehen wollten, haben wir uns in den letzten Jahren auf die Suche begeben, wie wir noch mehr Transparenz, Fairness und Nachhaltigkeit schaffen können.
Das Ergebnis ist unser African-Bio-Line. Bestehend aus 3 Sorten, von mild dem “African Sun” über mittel dem “Gigant Rhino” bis hin zu kräftig dem “Big Elephant”.

Durch unsere Branchenkenntnis konnten wir zuverlässige Partner finden. Wie unsere Importeurin Aster Rosentreter, eine ambitionierte Äthiopierin, die hochwertigste Kaffees aus Afrika liebt und uns auf unserer Reise durch Äthiopien unterstützt, um hier die besten Bohnen zu finden. Aster ist  sehr engagiert in dieser Region, da sie mit Hilfe der Gewinne in Afrika eine Schule bauen möchte. Mit einem solchen Engagement wollten wir die Reise beginnen und haben uns für eine aktive Partnerschaft mit Aster entschieden.

Aster vermittelte zwischen uns und der Familie Ismaiel den Betreibern der Kayon Farm in Shakiso. Von der 20 Hektar großen Farm mit 7200 Kaffeesträuchern beziehen wir die für unsere African Line genutzten Bio-Kaffees. 
Die Farm liegt in der Region Oromia, Guji Shakiso und wurde im Jahr 2000 gegründet. Sie liegt rund 2200-2300 Meter über dem Meeresspiegel, wodurch wir von hier hochwertigste Hochlandkaffees erhalten. Die Farm wird als Mischwald betrieben und ist von Rainforest Bio zertifiziert worden.

Damit wir all diese Mühen weiter vermitteln konnten haben auch wir uns dazu entschieden die Bio-Zertifizierung zu erlangen, die wir im März 2021 abgeschlossen haben (DE-ÖKO-006 - Kontrollstelle für ökologisch erzeugte Lebensmittel).

 

Die Hochwertigen Grade 1 Kaffee aus Guji verarbeiten wir sortenrein als Washed oder Natural Kaffee, damit wir hier die Komplexität des Geschmacks nicht verändern. Diese Kaffees liegen im Cupping Score bei rund 87 Punkte, was einem exzellenten Score entspricht und nur in geringer Menge verfügbar sind. Kaffee ab einem Score von 85 Punkte schmecken raffinierter und nuancierter als die klassischen Handelswaren.

Seit wir im letzten Jahren diese Kooperationen aufgenommen haben, mussten wir immer wieder feststellen, dass Frauen in den Ursprungsländern noch immer nicht die Beachtung und den Schutz genießen, den wir uns gerne wünschen.
So nahm 2020 die Organisation IWCA (International Women Coffee Alliance) den Kontakt zu uns auf um auf die Probleme hinzuweisen. Auch wir sehen dies als stark problematisch. Mit unsere Bio-Line wollen wir Abhilfe schaffen und haben uns entschlossen, 1,- € je Kilogramm verkauftem African-Bio-Line Kaffee an die IWCA zu spenden, um den Frauen im Ursprung zu helfen und die Mission der IWCA zu unterstützen.

Seit Beginn dieser Kooperation konnten bereits über 200 € an die IWCA überweisen. Sie unterstützen mit jedem Kauf tatkräftig dieses Projekt. 

Die Unterstützung und Spenden (inkl. Spendenquittungen) werden regelmäßig auf unserer Seite veröffentlicht..

Unsere African-Bio-Line steht somit unter dem Motto “Zusammen genießen und Gutes tun.